Sie sind hier: Fotografien / Fotokurse

Fotografieren ist Meditation

Ähnlich  wie im Thema "Japanische Ästhetik in der Foptografie" geht es mir hier um eine künstlerische Ausdrucksform. Neben der Beherrschung der Kamera und der Herstellung von Bildern nach fotografischen Regeln, gibt es auch in der Fotografie noch viel mehr. Wie in der Malerei geht es mir nicht nur um die Abbildung der Wirklichkeit, sondern es gilt Gedanken, Gefühle, Stimmungen und Erinnerungen einzubringen. Die Beschäftigung mit all diesen Dingen, wenn man mit der Kamera unterwegs ist, führt zwangsläufig zur inneren Ruhe und Gelassenheit. Gute Fotos gelingen nicht in Hektik. Diese Ausrichtung zur Mitte, denn Meditation heißt nichts anderes, führt uns hin zur eigenen Kreativität.
Die Wahl der schwarz-weiß Darstellung stellt eine minimalistische Abstraktion dar und erlaubt mir eine künstlerische Intensivierung hin auf das Motiv.


Mit einem Doppelklick auf ein Foto wird die 4-fache Vergrößerung eingeblendet! Zur Betrachtung mit der Maus auf dem Foto bleiben. Eine Mausbewegung aus dem Foto heraus setzt die Vergrößerung zurück.

Reisen
Natur

Hauptseite   Über mich   Ölbilder   Zeichnungen   Lyrik   Events   Atelier   Kontakt   Links   Presse  

© Harald Nahrstedt
(Die Seiten wurden für die Bildbreite 800 Pixel optimiert)
Stand: 06.08.18